Die Geschichte der Beuteltasche lässt sich bis in das 15. Jahrhundert zurückverfolgen. Während die Damen dieser Zeit ihre Wertsachen meist in kleinen Beuteln aus Stoff im Unterrock verbargen, kam mit dem Pompadour im Laufe des 18. Jahrhunderts die erste vorzeigbare Damen-Handtasche in den gehobenen Kreisen des Adels in Mode. Seit dieser Zeit ist die Beuteltasche ein wichtiges Modeaccessoire, das heute wieder absolut im Trend liegt. Luxuslabels, wie Saint Laurent, Gucci, Mansur Gavriel oder Moschino setzen mit ihren beliebten Bucket-Bag Modellen modische Akzente und erobern die Herzen der Fashionwelt. Die kleinen Platzwunder bieten nicht nur viel Stauraum, sondern sind sehr flexibel zu jedem Anlass tragbar.

Frau sitzt neben Ihrer hellen Beuteltasche aus Stoff
Beuteltaschen bieten viel Platz und passen zu sämtlichen Outfits [Foto: © siraanamwong / Depositphotos.com]

Die Bucket Bag hat eine lange Geschichte

Die Geschichte der Handtasche lässt sich lange zurückverfolgen. Was zunächst vorwiegend den Männern vorbehalten war, die ihre Habseligkeiten in einem kleinen Beutel am Gürtel transportierten, setzte sich im 15. Jahrhundert auch in der Damenwelt immer weiter durch. Die zunächst unscheinbare Damen Beuteltasche, die zum Schutz vor Dieben, vorwiegend unter der Kleidung getragen wurde, bestand aus einem kleinen Stoffbeutel, der in den Unterrock eingenäht wurde und durch einen Schlitz im Oberkleid erreicht werden konnte.

Im 18. Jahrhunderts änderte sich die Damenmode und somit auch der Bedarf an Handtaschen. Was vorher unsichtbar unter den pompösen Rokoko-Damenkleidern schlummerte, passte nicht mehr zu den dünnen und oftmals durchsichtigen Stoffen der Revolutions- und Empiremode. Die damaligen Modemacher mussten sich etwas Neues einfallen lassen, denn die Damen des Adels und der höheren Gesellschaft fühlten sich bei gesellschaftlichen Anlässen ohne Taschentuch, Puder und Riechsalz besonders unwohl. Die Geburtsstunde des Pompadours, einer kleinen kunstvoll bestickten Damen Beuteltasche aus Stoff, die am Handgelenk getragen werden konnte, sorgte zunächst für spöttische Blicke unter den Herren, entwickelte sich jedoch in den folgenden Jahren zum Must-Have Mode-Accessoire der damaligen Dame von Welt.

Die Designer-Beuteltasche – stylisch mit viel Stauraum

In der Mode des 21. Jahrhunderts erlebt die Damen Beuteltasche ein absolutes Revival. Das trendige Modell ist nicht nur optisch ein absoluter Hingucker, sondern begeistert durch den zusätzlichen Stauraum, den andere Handtaschen-Modelle kaum bieten können. Was Frau täglich braucht, findet in der Bucket Bag problemlos seinen Platz und sollte in keiner Garderobe fehlen.

Die Altmeister des Mode-Designs, wie Saint Laurent, Gucci oder Chanel haben die Beuteltasche längst für ihre Kreationen entdeckt und beeindrucken modebegeisterte Fashionistas mit eleganten und avantgardistischen Modellen auf den Catwalks der bekanntesten Fashion Weeks.

Yves Saint Laurent gilt als Pionier in der Kreation außergewöhnlicher Damen Beuteltaschen, die seine typische Handschrift tragen. Rockig aber trotzdem edel setzen die Beuteltaschen-Modelle des Modelabels Akzente, die die Modewelt revolutionieren. Kollektions-Highlights, wie die Anita Bag, die eigens für das Model und Stilikone Anita Pallenberg entworfen wurde sowie die Emmanuelle Bag, die das Schaffen der erfolgreichen Chefredakteurin der französischen Vogue, Emmanuelle Alt, huldigt, gehören zu den hochpreisigen Beuteltaschen-Topmodellen.

Labels, wie Moschino, DKNY oder Rebecca Minkoff haben den Trend schnell aufgegriffen und bieten die Damen Beuteltasche in verschiedenen Modellen und Farben als alltagstaugliches Mode-Accessoire in ihren Kollektionen an. Eine der begehrtesten Beuteltaschen der Welt ist die Bucket Bag von Mansur Gavriel, die seit ihrem ersten Auftritt im Jahr 2015 regelmäßig ausverkauft ist. Das erfolgreiche Label der Berliner Designerin Floriana Gavriel und ihrem amerikanischen Gegenpart Rachel Mansur setzt mit ihrer schlichten aber eleganten Bucket Bag einen Trend, der weltweit viele modebewusste Mädchen und Frauen begeistert. Das begehrteste Modell der Taschen-Kollektion ist die Beuteltasche in Schwarz mit Signalrotem Innenleben und exklusiver Gravur des Modelabels.

Beuteltaschen Outlet – die Trend-Handtasche zum günstigen Preis

Die Damen Beuteltasche kann sich passend zu jedem Outfit sehen lassen. Ob im Büro, beim Shoppen mit Freunden oder zum kleinen Schwarzen am Abend passt sie sich flexibel deiner Garderobe an und zieht so manche Blicke auf sich. Es muss nicht immer das teure Designerstück sein, trendige Beuteltaschen kannst du auch in niedrigeren Preisklassen günstig kaufen. Bei der Wahl deines Lieblingsstücks solltest du jedoch schnell sein, denn aufgrund der hohen Nachfrage sind viele Modelle im Handumdrehen ausverkauft.

Saisonbedingte Sale-Verkäufe oder spezielle Angebote im Beuteltaschen Outlet bieten die Möglichkeit Trend-Modelle günstig zu kaufen, ohne dass du dabei deinen Geldbeutel außerordentlich strapazieren musst.

Junge Frau mit edler schwarzer Beuteltasche

Die schwarze Leder-Beuteltasche – Glattleder contra Velours-Optik

Eine Exklusive schwarze Leder-Beuteltasche ist in Online-Shops oder Outlets in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Ob hochwertiges Glattleder oder exklusive Veloursleder-Optik, dem eigenen individuellen Geschmack sind da kaum Grenzen gesetzt. Die schwarze Leder-Beuteltasche lässt sich besonders ➦ Weiterlesen

0 Kommentare
Junge Frau mit schicker schwarzer Beuteltasche für Damen

Beuteltasche in Schwarz – klassisch edel, funktional und alltagstauglich

Die schwarze Beuteltasche lässt sich flexibel zu jedem Outfit und jedem Anlass tragen. Du kannst sie nicht nur als handlich geräumiges Accessoire im beruflichen Alltag verwenden, auch in der Freizeit ist die schwarze Handtasche ein ➦ Weiterlesen

0 Kommentare